Label sind gut – Beratung ist besser

Ab dem 26.09.2015 ist es soweit! Die Ökodesing und Verbauchskennzeichung von Raum- und Kombiheizgeräten, Warmwasserbereitern und Warmwasserspeichern wird pflicht. Ausgedacht hat sich das, wie könnte es anders sein, die EU. Nur was haben Sie von einem solchen Label? Sind diese Labels ein-zu-eins auf Ihr Gebäude übertragbar? Alle antworten finden Sie in diesem Beitrag.

Die Labels kommen Ihnen bekannt vor? Das ist so gewollt. Die Lables erinnern an die Kennzeichnung von Elektrogeräten. Hier ist das Ziel, dass Sie als Endverbraucher in der Lage sind ein Gerät schnell zu beurteilen.

Im weiteren Verlauf werde ich Ihnen alle Labels an einem kurzen Beispiel erklären. Falls Sie das nicht interessiert und Sie schon dabe sind diesen Artikle zu schließen…. STOP!!!

Das wichtigste möchte ich Ihnen gleich am Anfang mit auf den Weg geben: Alle Labels gelten nur für das jeweilige Produkt! Ihre Gegebenheiten zuhause werden nicht berücksichtigt! Beispiel: Eine Wärmepumpe wird immer das gleiche Effizienzlabel bekommen, egal ob im Altbau oder im Neubau. Die Realität sieht natürlich anders aus: Im Altbau wird eine Wärmepumpe nicht automatisch die effizienteste Lösung sein. Eine Wärmepumpe funktioniert eben nur bei möglichst geringen Vorlauftemperaturen wirklich effizient.

Wie können Sie sich das mit dem Label nun vorstellen? Wie weit reicht die Aussagekraft?

Vereinfacht gesagt: Das Label gilt bei Ihnen zuhause innerhalb Ihres Heizunsraums (z.B. Heizungskeller)! Danach entscheidet alleine Ihre restliche Anlage (Heizkörper, Fussbodenheizung, usw.) über die tatsächliche Effizenz der Anlage! Daher mein Tipp: Ein gutes Label ist gut – eine gute Beratung ist besser!

Wenn Sie nun noch die Details zu den Labels interssieren, schauen Sie bald wieder auf meinen Blog. Ich bin gerade dabei das Thema zusammenzuschreiben und werde diesen Artikel dann entsprechend erweitern. Bisdahin bitte ich noch um etwas Geduld.

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge
10.000 Häuser Programm – der Freistaat Bayern fördert energiesparen
Vortragsreihe Bauen Wohnen Energie geht weiter
Einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!
KFW fördert den alteresgerechten Umbau Ihres Badezimmers jetzt auch mit einem Zuschuss!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website