Dämmung von Rohrleitungen

Was bringt die Dämmung von Rohrleitungen?

Die ENEV fordert es schon lange und auch in der neusten ENEV2014 ist die Pflicht wieder enthalten:

Dämmung von Rohrleitungen

Leider gibt es noch viel zu oft hohe Wärmeverluste durch ungedämmte oder ungenügend gedämmte Rohrleitungen (Bild1). Der Unterschied zu einer korrekten Wärmedämmung ist schon optisch gewaltig (Bild2)

dämmung

Quelle: Missel Merkblatt Dämmung 9. Auflage 2014

Dämmung_2

Quelle: Missel Merkblatt Dämmung 9. Auflage 2014

Die möglichen Einsparungen durch die richtige Dämmung von Rohrleitungen und Armaturen sind ernorm.

Die unten stehende Tabelle(Auszug) verdeutlicht dies eindrucksvoll. Das Einsparpotenzial wurde von der Bundesfachgruppe WKSB/BV Schornsteinfegerhandwerk (www.klimaschutz.ag) ermittelt. Sie gilt bei folgenden Bedingungen: Mitteltemperatur 55°C, 6000 Betriebsstunden, Energiepreis 0,07 €/kWh, Mitteltemperatur der Umgebung: 15°C

DN Pro Meter und Jahr
15 4,80 €
20 6,40 €
25 9,00 €
32 11,80 €

Quelle: Missel Merkblatt Dämmung 9. Auflage 2014

DN Pro Meter und Jahr
Kugelhahn Klappe Ventile
15 4,90 € 9,70 € 14,50 €
20 6,60 € 13,10 € 19,50 €
25 8,60 € 17,20 € 25,80 €

Quelle: Missel Merkblatt Dämmung 9. Auflage 2014

 

 

Folgende Dämmstärken sind gemäß ENEV2014 anzuwenden:

Zeile Art der Leitungen/Armaturen Mindestdicke der Dämmsicht (gültig für 0,035W/(m*K)
1 Innendurchmesser 22mm 20mm (=100%)
2 Innendurchmesser über 22-35mm 30mm(=100%)
3 Innendurchmesser über 35-100mm Gleich Innendurchmesser (=100%)
4 Innendurchmesser über 100mm 100mm (=100%)
5 Leitungen und Armaturen nach den Zeilen 1 bis 4 in Wand- und Deckendurchbrüchen, in Kreuzungsbereich von Leitungen, an Leitungsverbindungsstellen, bei zentralen Leitungsnetzverteilern ½ Anforderungen der Zeilen 1 bis 4 =(50%)
6 Leitungen von Zentralheizungen nach den Zeilen 1 bis 4 die nach dem 31.Januar 2002 in Bauteilen zwischen beheizten Räumen verschiedener Nutzer verlegt wurden ½ Anforderungen der Zeilen 1 bis 4 =(50%)
7 Leitungen nach Zeile 6 im Fußbodenaufbau 6mm
8 Kälteverteilungs- und Kaltwasserleitungen sowie Armaturen von Raumlufttechnik und Klimakältesystemen 6mm

 

Bei Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen die an die Außenluft grenzen ist die Zweifache Mindestdicke nach den Zeilen 1 bis 4 vorgeschrieben

Ausnahmen:

Die Tabelle ist nicht anzuwenden, sofern die Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen in beheizten Räumen oder in Bauteilen zwischen beheizten Räumen eines Nutzers verlegt sind und ihre Wärmeabgabe durch freiliegende Absperreinrichtungen beeinflusst werden kann.

Die Tabelle ist nicht anzuwenden auf Warmwasserleitungen mit einem Wasserinhalt von bis zu 3 Litern, die weder in den Zirkulationskreislauf einbezogen noch mit elektrischer Begleitheizung ausgestattet sind(Stichleitungen) und sich in beheizten Räumen befinden.

Gerne berate ich Sie zur der korrekten Dämmung Ihrer Rohrleitungen. Alle Kontaktdaten finden Sie auf  www. albert-bayer.de

Weiter Tipps zum Energiesparen fnden Sie in diesen Beiträgen:

Einzelraumreglung

Richtig heizen

sowie auf unsere Homepage alle detailierten Informationen zum Thema Einzelraumregelung

Ähnliche Beiträge
Online-Wegweiser hilft beim Heizkesseltausch
Einzelraumreglung evohome von Honeywell
Grenn IQ-Beratungsvorteil – ab dem 15.09.2015 bis zu 550 Euro sichern!
hydraulischer Abgleich

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website