www.albert-bayer.de

Feldtestanlage geht in Betrieb – und noch etwas…

Seit dem 4.7.2014 ist es soweit! Die Brennstoffzelle hat Ihren Betrieb aufgenommen und produziert ab sofort bis zu 1kW elektrischer Energie bei maximal 2 kW thermischer Leistung. Das Herzstück des Systems bilden Hochtemperatur-Brennstoffzellen, die aus dem eingesetzten Erdgas oder Bio-Erdgas Wasserstoff gewinnen. Bei der anschließenden Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff entstehen Wärmeenergie und Gleichstrom. Beides wird direkt im Haushalt – ganz ohne Leitungsverlust – verwendet. Auf den folgenden Bilder können Sie sich einen kleinen Eindruck über die Anlage verschaffen.

IMG_1787Auf dem Foto ist das Wärmeauskopllungsmodul (links), die Brennstoffzelleneinheit (mitte) und das Spitzenlastgerät zu sehen. Das Wärmeauskopplungsmodul macht die Wärme des Brennstoffzellenmoduls für das Heizsystem nutzbar und trägt gleichzeitig den Systemregler. Der Regler ist mit einer Tocuh-Oberfläche ausgestattet und daher besonders einfach zu bedienen.

Einige weitere Eindrücke der Installation:

IMG_1781IMG_1783 IMG_1786

Hier sind nun auch die restlichen Bestandteile des Systems zu sehen:

Der Vaillant Multifunktionalspeicher (Foto in der Mitte) sorgt dafür, dass immer genügend Wärme für Brauchwasser und Heizung zur Verfügung steht. Dabei hat natürlich die Brennstoffzelle vorrang. Nur wenn die Leistung nicht mehr ausreicht, wird das Spitzenlastgerät eingeschaltet. Durch den großen Modulationsbereich des Spitzenlastgerät ist sichergestellt, dass genau die richtige Menge an Wärme erzeugt wird.

Das Wasser zum Duschen, Spülen usw. wird absofort durch eine Trinkwasserstation aufbereitet d.h. in dem Moment erwärmt, in dem es gebraucht wird.Effizienter und hygienischer geht es nicht.

Im Gegensatz zum ecoPower 1.0 kann die Brennstoffzelle an derselben Abgasleitung betrieben werden, wie das Spitzenlastgerät. Somit ist das System zukünftig auch für Haushalte geeinget bei deinen nur ein Kamin zur Verfügung steht.

Noch eine weitere Besonderheit wurde in diesem Projekt umgesetzt. Dem Kunden war eine möglichst große Unabhängigkeit vom Stromlieferanten wichtig. Um das zu erreichen, wurde neben der Brennstoffzelle noch eine kleine Photovoltaikanlage installiert. Insgesamt wurden 9 Module von Q-Cells auf dem Dach montiert. Somit kommt die Grundlast im Gebäude entweder von der Sonne oder von der Brennstoffzelle. Zukünftig ist eine Erweiterung der Anlage durch einen Batteriespeicher angedacht.

IMG_1779_1

Zum Thema Batteriespeicher folgt hier bald ein eigener, ausführlicher Beitrag.

 

Ähnliche Beiträge
IMG_1787
Neues von der Brennstoffzelle
IMG_1527
Neuigkeiten von der Brennstoffzelle
Unser neuer Blog ist online und es geht gleich mit einem Highlight los!
Die Installation schreitet voran

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ihr Name*
Ihre Website

Ihr Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>